troglophil

Lebewesen werden troglophil genannt, wenn sie Höhlen als komplementäres Habitat (Lebensraum) bevorzugen oder darauf angewiesen sind. Diese Seite widmet sich der digitalen Höhlenphotographie.

Neuen Höhlen

Fresca, Cueva

Kantabrien / Cantabria (Spanien)

Das System Tibia / Fresca ist mit knapp 30 km eines der mittelgroßen Systeme im Vallee d'Ason.

weiterlesen

Tham Pakarang

Thailand weiterlesen

Cueva XXX

Kantabrien / Cantabria (Spanien) weiterlesen

Blick auf Alle

Lamprechtsofen

Nördliche Kalkalpen - West (Bayern, Österreich)
Der Lamprechtsofen bei Lofer.Unter Kennern liebevoll "Lampo" bezeichnet.Bis vor wenigen Jahren noch auf Platz 1 der tiefsten Höhlen der Welt, wurde er inzwischen von der Voronja-Höhle im Kaukasus verdrängt.
weiterlesen

Reitlloch

Nördliche Kalkalpen - Ost (Österreich)
Eine der kleineren Höhlen in der Taugl mit dem typischen Charakter der Gegend: aktiver Wasserlauf und gebankter Kalk mit Hornsteinschichten.Der Eingang befindet sich nahe des Reitlbauern im Kasbachgraben.Dem aktiven Höhlenbach folgend erreicht man durch schöne Gangprofile die Haupthalle mit dem großen Wasserfall.
weiterlesen

Bechanka, Gouffre Geant de

Pyrenäen / Pyrenées (Frankreich, Spanien)
Der Gouffre geant de Bechanka (auf Baskich: Bexanka ko Lezia) im Baskenland (Pays Basque) ist in jeder Hinsicht eine Ausnahmehöhle.Völlig frei abseilbarer, tropisch anmutender und äußerst imposanter P53 am Eingang.Heimat von angeblich ca.10% aller französischen
Fledermäuse des Typs Hufeisennase.Und: rießige Raumdimensionen.
weiterlesen