troglophil

Lebewesen werden troglophil genannt, wenn sie Höhlen als komplementäres Habitat (Lebensraum) bevorzugen oder darauf angewiesen sind. Diese Seite widmet sich der digitalen Höhlenphotographie.

Neuen Höhlen

Fresca, Cueva

Kantabrien / Cantabria (Spanien)

Das System Tibia / Fresca ist mit knapp 30 km eines der mittelgroßen Systeme im Vallee d'Ason.

weiterlesen

Tham Pakarang

Thailand weiterlesen

Cueva XXX

Kantabrien / Cantabria (Spanien) weiterlesen

Blick auf Alle

Zoolithenhöhle

Fränkische Schweiz / Hersbrucker Schweiz (Bayern)
Im Wiesenttal bei Burggaillenreuth liegt der Eingang der Zoolithenhöhle.Mit zwei Eisentüren, einem Gitter, einem großen Stacheldrahtzaun sowie einem Holzzaun verschlossen, ist der Zugang nur mit Höphos der FHKF möglich, die uns netterweise mitgenommen haben.
weiterlesen

Pèbres, Aven des

Ardèche / Gard (Frankreich)
Ein weiterer Klassiker auf dem Plateau von Mejannes-Le-Clap.Der Eingangsbereich erweißt sich als eng und rutschig.Es folgt ein P 31 und P 7 und man gelangt nach einigen engeren Passagen in die große Haupthalle.Dorten angelangt muß man erst einmal staunen.
weiterlesen

Hirlatzhöhle

Nördliche Kalkalpen - Ost (Österreich)
Die Hirlatzhöhle ist mit knapp 100 km momentan "nur noch" die zweitgrößte Höhle Österreichs! Eine (nur im Winter mögliche) Befahrung ist dennoch ein unvergessliches Erlebnis.Der Aufstieg zum Eingangsportal dauert je nach Schneeverhältnissen eine bis eineinhalb Stunden.
weiterlesen