Neuseeland

Eine Insel mit zwei Bergen? Nein. Zwei Inseln mit vielen Bergen. Und 60 Millionen Schafen und 20 Millionen Rindern. Und paradiesischen Stränden und Landschaften und Wäldern und Höhlen. Wenn da nicht der lange Flug wäre und die 12 Stunden Zeitverschiebung. Und das sehr englische und daher beschixxene Essen. Eine Reise ist Neuseeland aber auf alle Fälle Wert - auch wenn der Traum vom einsamen Campervandasein leider nicht mehr ganz so rosig ist. Zu viele Verbotsschilder und Zäune halten den Menschen von den Naturschönheiten fern. Vielleicht zu Recht. Was viele nicht wissen: Neuseeland hat auch beeindruckende Karstgebiete mit fantastischen Höhlen. Man wird nichts darüber finden, weil die Kiwis (so nennen sich Neuseeländer selbst!) eine Politik der "Nichtexistenz" von Höhlen praktizieren. Kontakte zu Kiwi-Cavers sind daher unerlässlich. Dann aber wird die ganze Freundlichkeit und Offenherzigkeit der Kiwis zum Ausdruck gebracht. Man freut sich über Besuch vom anderen Ende der Welt! Und man will zeigen, was man hat. Wir haben "leider" nur zwei Höhlen besucht, da wir auch die Oberfläche nicht zu kurz kommen lassen wollten. Aber diese beiden Höhlen haben es in sich gehabt. Schmankerl, die nur Wenige jemals zu sehen bekommen werden. Die Bilder sollten für sich sprechen.

Höhlen

Flower Cave

Neuseeland
weiterlesen

Hollow Hill Cave

Neuseeland
weiterlesen